Medienförderung zukunftsgerichtet aufstellen

Funktionierende Medien und ein qualitativ hochstehender, kritischer Journalismus sind wichtige Säulen unserer Demokratie. Allerdings wird es für die Medien zunehmend schwieriger, ein funktionierendes Geschäftsmodell zu finden. Die Werbeeinnahmen sinken, es werden immer weniger Print-Abos verkauft und die Zunahme von Online-Abos ist (noch) nicht adäquat gestiegen. In dieser schwierigen Phase unterstütze ich einen befristeten Ausbau der... Weiterlesen →

Zürich und Ziel

Zürich wählt heute 36 Nationalrätinnen und Nationalräte. Diese werden Stadt und Land des Kantons Zürich in der Legislatur 2023-2027 in Bern vertreten. Am Morgen werde ich als Präsidentin des Wahlbüros bei der Zählung der Stimmen von Otelfingen dabei sein. Meine Aufgabe, den ganzen Prozess zu überwachen, lässt mir keine Zeit zum Zittern. Das geht erst... Weiterlesen →

Zürcher Ypsilon und Yacht

In den 50 er und 60er Jahren herrschte eine grosse Autobahn-Euphorie. Unter dem Nahmen «Zürcher Ypsilon» plante man, die Autobahnen N1 und N3 mitten in Zürich miteinander zu verknüpfen. Aus dieser Zeit stammen noch die Stummel Sihlhochstrasse, der Anschluss beim Hardturm und der Milchbucktunnel. Dass dieser Zusammenschluss nicht mehr zeitgemäss ist, hat nun auch der... Weiterlesen →

XXL-Problem und X-ray

Das XXL-Problem, das wir in der Schweiz und weltweit lösen müssen, ist aus meiner Sicht klar der Klimawandel. Gerade kürzlich sind in Bern rund 60’000 Menschen auf die Strasse gegangen, um uns in der Politik daran zu erinnern. Die Sorge um’s Klima war denn auch der Grund, dass ich meine Arbeit im Bereich der Strahlentherapie... Weiterlesen →

Wind und Wochenmarkt

Ich mag den Wind – wenn er im Herbst die farbigen Blätter durcheinanderwirbelt, wenn er mich beim Segeln emissionslos über die Weltmeere reisen lässt und wenn er das kleine Windrad auf meinem Dach (der Tagi berichtete) antreibt. Im Verglich zu anderen erneuerbaren Energien ist die Windenergieproduktion enorm flächeneffizient und hinterlässt kaum bleibende Veränderungen, wie es... Weiterlesen →

Was macht gute Parlamentsarbeit aus?

Der Tagesanzeiger zieht Bilanz über die Arbeit der Zürcher Nationalrätinnen und Nationalräte. Ich bekomme das Prädikat leiseste Newcomerin und stille Schafferin.Stimmt, ich falle sicher nicht durch markige Worte auf, strecke meine Nase nicht in jede Kamera und mir ist wohler, wenn ich sachorientiert Lösungen finden kann. Wenn mir aber mangelnde Medienpräsenz vorgeworfen wird, dann muss... Weiterlesen →

Verkehr und Velo

Verkehr ist wichtig für die Vernetzung von Menschen und die Verteilung von Gütern. Der Verkehr muss aber nachhaltiger werden. Ein Hebel dafür ist eine Verzahnung der verschiedenen Mobilitätsformen, sodass es einfach und bequem wird, für jeden Wegabschnitt das geeignete und möglichst emissionsfrei Fortbewegungsmittel genutzt wird. Zu diesem Thema habe ich eine Motion eingereicht, die der... Weiterlesen →

Umwelt und Unterschiede

Eine intakte Umwelt ist mir seit Kinder- und Jugendtagen wichtig. Ich war viel im Wald unterwegs, der direkt hinter meinem Elternhaus begann und ich habe mich in der lokalen Jugendnaturschutzgruppe engagiert. Einer meiner Vorstösse im Kantonsrat zu invasiven Krebsarten, die die einheimischen Flusskrebse bedrohen, hat grosses Echo ausgelöst und zu meinem ersten Regional-TV-Auftritt geführt. Die... Weiterlesen →

Tolles Team mit Tiana

Mit Tiana Moser schliesse ich die Runde der Gastauftritte meiner Zürcher Fraktionsgspänli ab. Im Alter von 28 Jahren wurde die tatkräftige und talentierte Politikerin als damals jüngste Nationalrätin gewählt. Sie leitet die Grünliberale Fraktion seit 12 Jahren, hat sie durch einige Turbulenzen geführt und ist wesentlich verantwortlich für unseren tollen Teamgeist. Nun ist es Zeit... Weiterlesen →

Standaktionen und Smartvote

Die Sommerferien sind zu Ende – die intensive Phase des Wahlkampfes beginnt. An Standaktionen erkläre ich zusammen mit Parteigspänli die Standpunkte der Grünliberalen. Interessant war besonders der Parteienbasar von Discuss it, bei dem Jugendliche sich mit verschiedenen Fragen an allen Parteien wenden mussten. So entstanden Gespräche über das ganze Spektrum von Meinungen hinweg. Wer’s genau... Weiterlesen →

Rathaus und Recycling

Meine politische Karriere begann im Rathaus Zürich. 2011 wurde ich bei meiner ersten Teilnahme an einer Wahl für den Bezirk Dielsdorf als Kantonsrätin gewählt. Bis zu meiner Wahl in den Nationalrat 2019 war ich Mitglied der Kommission für Energie, Verkehr und Umwelt. In meiner Politik stand ein schonender Umgang mit den Ressourcen schon von Anfang... Weiterlesen →

Quittenkonfi und Qualitätsjournalismus

Ich empfinde eine grosse Genugtuung, wenn ich meine eigenen Lebensmittel produzieren kann. Konfis mache ich immer selbst. So kann ich schön reife Früchte nehmen, die Zuckermenge bestimmen und auch Früchte verarbeiten, die zu viel sind oder Flecken haben. Das vermeidet Food-Waste. Den Quittenbaum habe ich gezielt für die Produktion von Quittenkonfi gepflanzt, die ich seither... Weiterlesen →

Paul

Lieber Paul Seit ich Dich vor über zwei Jahren verloren habe, habe ich nie öffentlich von Dir gesprochen oder einen Post in Erinnerung an Dich gemacht. Das war mir zu privat. Eine Vorstellung von mir von A bis Z wäre aber unvollständig ohne Dich, der Du mich 30 Jahre begleitet hast. Das P gehört deshalb... Weiterlesen →

Orientierungssinn und Otelfingen

Orientierungssinn braucht es in der Politik genauso wie beim Segeln auf dem Meer oder beim Wandern in den Bergen. In all diesen Bereichen habe ich ein gutes Gespür für die Orientierung. Besonders gut kenne ich mich natürlich in meiner Wohngemeinde Otelfingen aus. 2005 bin ich nach Otelfingen gezogen, 2018 wurde ich als Gemeindepräsidentin gewählt und... Weiterlesen →

NettoNull und Nachtruhe

NettoNull ist der Grund, wieso ich in die Politik eingestiegen bin – auch wenn damals noch nicht davon die Rede war, sondern von der 2000-Watt oder 1-Tonne-CO2-Gesellschaft. Das Ziel bleibt aber dasselbe, die Reduktion und Dekarbonisierung (resp. Defossilisierung) unseres Energieverbrauchs im Sinne der Nachhaltigkeit. Nur wenn wir es schaffen, netto nicht mehr Emissionen zu verursachen... Weiterlesen →

#MutZurLösung mit Martin

Vor bald 20 Jahren hat Nationalratskollege Martin Bäumle zusammen mit Verena Diener und einer Handvoll engagierter Leute #MutZurLösung bewiesen und eine neue Partei gegründet. Aus der Keimzelle einer lokalen Gruppierung ist eine Partei geworden, die seit letztem Jahr mit der Gründung der Kantonalsektion Uri in allen Kantonen vertreten ist. Martin hat diesen Erfolg in den... Weiterlesen →

Landsgemeinde und Liberale Gesellschaft

Die Landsgemeinde ist die Urform der demokratischen Mitbestimmung. Gerne bin ich deshalb der Einladung der GLP Glarus gefolgt, eine Landsgemeinde aus nächster Nähe zu erleben. Trotz strömendem Regen hat sich der Landsgemeindeplatz rasch gefüllt und die Leute harrten auch aus, als sie immer wieder die Schirme zuklappen mussten, damit der Landammann «das grösser und das... Weiterlesen →

Kinder und Kultur

Eine meiner bleibenden Kindheitserinnerungen sind gelbe Getreidefelder mit blauen Kornblumen und rotem Mohn auf dem Weg zum Kindergarten. Diesen Anblick konnte man lange nicht mehr geniessen, ist aber heute hin und da wieder zu sehen. Solche kleinen Dinge geben mir Mut und Zuversicht, um mich weiterhin für eine Zukunft einzusetzen, in der auch meine beiden... Weiterlesen →

Joggen mit Judith

Wenn Nationalratskollegin Judith Bellaiche erzählt, dass sie manchmal morgens vor der Ratssitzung in Bern eine Joggingrunde macht, kann ich nur neidisch auf ihre frühmorgenliche Energie sein. Ich mache das höchstens einmal im Jahr zum gemeinsamen Wettbewerb der Fraktionen, dem Parlamotion. Gemäss meinem Trainingsstand drehe ich dann gemütlich ein paar Runden um’s Bundeshaus und lasse mich... Weiterlesen →

Interview und #itMäders

Wie bringe ich meine Position an die Leute? Wie spreche ich über meine politischen Ziele, Erfolge und auch Misserfolge? Dabei ist einerseits Individualität gefragt, aber auch Beherrschung des Standardwerkzeugkastens zu dem auch Interviews gehören. Nationalratskollege Jörg Mäder hat bei den Regierungsratswahlen 2019 für sich den Hashtag #itMäders geprägt. Heute betreibt er unter diesem Titel eine... Weiterlesen →

Hitzesommer und Humor

Steht uns 2023 schon wieder ein Hitzesommer bevor? Ich erinnere mich noch gut an die Hitzetage im Jahrhundertsommer 2003. Denn es ist das Geburtsjahr meiner Tochter. Seither gelten auch 2015 und 2018 als Jahrhundertsommer. Sie hat also in den ersten 20 Jahren ihres Lebens schon drei Jahrhundertsommer erlebt. Auch über das ganze Jahr gemessen, zeigt... Weiterlesen →

Verzweiflung oder Verleumdung?

Ist das noch eine verzweifelte Suche nach Argumenten gegen das Klimaschutzgesetz oder schon Verleumdung, wenn ich als Profiteurin von Steuermilliarden herhalten muss?In einer Kolumne behauptet “Dr. Gut” er habe das Geschäftsmodell der parlamentarischen Profiteure analysiert. Allzu tief kann diese Analyse (publiziert in der Weltwoche) nicht gegangen sein und würde wohl keiner wissenschaftlichen Überprüfung standhalten. So... Weiterlesen →

Grünliberale und Garten

Das Pflänzchen Grünliberale habe ich von Beginn weg begleitet, mitgestaltet und mich am Gedeihen gefreut. Heute, 16 Jahre nach der Gründung der nationalen Partei bin ich stolzes Mitglied der 16-köpfigen Grünliberalen Bundeshausfraktion und hoffe auf ein entsprechendes Wachstum nicht nur in Jahren, sondern auch in Mitgliedern nach den Wahlen im Oktober. Die Pflege der Pflanzen... Weiterlesen →

Freizeit und Flughafen

Wie die meisten von uns, bin ich auch schon mit dem Flugzeug in die Ferien geflogen. Viele lohnende Ferienziele z.B. in Frankreich können jedoch gut ohne Flugzeug erreicht werden. Kürzlich habe ich fluglos La Rochelle besucht und konnte neben einer Aufbesserung meiner Französichkenntnissen die Auswirkungen einer guten Fahrradförderung erleben: weniger Verkehr in der Innenstadt und... Weiterlesen →

Erneuerbare Energien und ETH/EMPA

«Fossile Energien für Dinosaurier, erneuerbare für uns.» Das war 2011 mein erster Wahlslogan, der mich beim ersten Anlauf in den Kantonsrat brachte. Die Förderung der erneuerbaren Energien ist auch heute noch mein Hauptanliegen. Mit meinem Studium an der ETH in Physik und Energietechnik, einer Masterarbeit an der EMPA, meiner Arbeit bei der energiebüro AG in... Weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑